Sie sind hier: Home    Aktuelles    Kinderferienprogramm Stadt Mahlberg
13.09.2011

Kinderferienprogramm Stadt Mahlberg

Baggern bei der Fa. Singler

Nach einem Jahr Pause fragte die Mahlberger CDU wieder bei Bernd Singler vom Recyclinghof Singler nach, ob er im Rahmen des Ferienprogramms wieder mithelfen will, den kleinen Traum vom Baggerfahren zu erfüllen. Seine Zusage kam sofort.

Dass das Angebot dem Wunsch vieler Kinder entsprach, zeigte sich darin, dass es sehr schnell ausgebucht war.

Die Teilnehmer aus Mahlberg versammelten sich mit den Betreuern Anneliese Stiefel, Agnes Lai und Manfred Steiner auf dem Rathausplatz mit ihren Fahrrädern. Im Anschluss holten sie die Orschweier Teilnehmer, die von Rita und Michelle Baum betreut wurden, am Malaucener Platz ab.

Gemeinsam ging es mit dem Fahrrad zum Recyclinghof. Dort wurden sie bereits von Bernd Singler und dem CDU-Vorsitzenden Rolf Baum erwartet. Der Recyclinghof war gut vorbereitet. Den Kindern standen zwei Kleinbagger, ein Großbagger, ein kleiner und ein riesiger Radlader zur Verfügung. Trotz aller Ungeduld der Kinder mussten sie zu ihrer Sicherheit Warnwesten anziehen. Sie waren so für die anliefernden Lastwagen besser sichtbar und den Betreuern wurde ihre anstrengende Aufsicht erleichtert. Die Kinder wurden in drei Gruppen eingeteilt. Die Gruppen begaben sich zu den bereitgestellten Baggern und Radladern. Nach fachkundiger Einweisung durch Bernd Singler und seine Mitarbeiter konnten die Buben und Mädchen losbaggern. Die Kinder durften ausgiebig jedes Arbeitsgerät benutzen. Besonders beliebt waren die Mitfahrt beim riesigen Radlader und das Steuern des kleinen Radladers. Die unbefangene Kundschaft war erstaunt über das Alter der "neuen Mitarbeiter".


Zum Schluss gab es von der örtlichen CDU für die Kinder Getränke und eine Riesengrillwurst.

 

Die Warnwesten durften die Kinder mit nach Hause nehmen. Bernd Singler überreichte jedem Kind zur Erinnerung an den Besuch ein Werkzeugtool der Firma. Die Kinder bedankten sich mit einem donnernden Applaus.

 

Auch Rolf Baum bedankte sich bei Bernd Singler für die kostenlose Bereitstellung seiner Maschinen und die Abstellung seiner Arbeiter.

 

Die Ferienkinder fuhren stolz und zufrieden mit ihren Betreuern nach Hause.